Der November ist ja nicht jedermanns Lieblingsmonat – irgendwie ist er das Stiefkind unter den zwölf Monaten. 

Für uns ist es jedoch ein wundervoller Monat, er bietet Zeit sich nur noch auf Wesentliches zu konzentrieren, wir nehmen uns eine Auszeit und natürlich auch wertvolle Familienzeit.

Zu Beginn ist nochmal ein Feiertag zu bewältigen und dann … Füße hoch! Kurz darauf ist auch schon Sankt Martin und überall an der Mosel prasseln hiesige Martinsfeuer. Mia präsentiert stolz ihre selbstgebastelte Laterne und ist schon ganz aufgeregt mit dem Umzug zu laufen. 

Nach Sankt Martin und dem ersten Glühwein (oder zwei… oder drei…! =)) steht das ganze Rheinland Kopf. Der 11.11. kündigt die fünfte Jahreszeit an. Als Rheinländer Pflicht an diesem Tag in einem verrückten Kostüm irgendwo verrückte Karnevalslieder zu trällern und zu „bütze“… 

Gegen Ende November beginnen diverse Weihnachtsmärkte und so langsam beginnt die Weihnachtsstimmung. 

Auch an Rhein, Mosel, Eifel und Hunsrück finden urige, gemütliche und romantische Märkte statt. Durch unsere Lage bieten wir einen idealen Ausgangspunkt um einen der nahegelegenen Märkte zu besuchen.

Daher macht es Euch gemütlich in einer unserer FeWo oder in den kleinen Mühlenhäuschen und genießt ein saisonales Abendessen in unserer festlich und weihnachtlich geschmückten Mühle. Ein regionaler Mosel-Riesling rundet den Abend ab.

Am nächsten Morgen startet Ihr nach unserem reichhaltigen Mühlen-Frühstück auf zu einem der regionalen Märkte. Bei einem ausgedehnten Bummel über den Markt genießt die ein oder andere regionale Leckerei, gebrannte Mandeln oder einen duftenden Glühwein am Stand. Klingt gut, oder?

Hier unsere TOP 3 der Weihnachtsmärkte!

1. Weihnachtsmarkt Koblenz

25 km, 23.11. –  22.12.2018

In Koblenz findet der größte Weihnachtsmarkt der Region statt. Hier findet man alles was das Herz begehrt mit über 100 Buden und Ständen. Die Rhein und Mosel Stadt glänzt im Weihnachtsgewand. Überall auf den zahlreichen Plätzen reihen sich festlich geschmückte Hütten aneinander und bieten Ihre Waren an. Vor dem Forum Confluentes gibt es eine Schlittschuh-Bahn für Klein und Groß. 

2. Mosel-Wein-Nachts-Markt in Traben-Trabach

65 km, 23.11. – 01.01.2019

Die Winzer der Stadt Traben-Trabach öffnen vor und nach Weihnachten die alten Gewölbekeller unterhalb der Stadt aus dem 16. Jhd. Unterirdisch herrscht in der sogenannten „Vinotropolis“ eine ganz besondere Atmosphäre. Im Kerzenschein und Halbdunkeln bieten Händler Ihr Kunsthandwerk, Glühwein und allerhand weihnachtliche Köstlichkeiten an. Es ist der einzige unterirdische Weihnachtsmarkt in Deutschland und ist somit wetterunabhängig. Oberhalb wird auch einiges geboten! Vor historischer Kulisse kann man die Schlittschuhbahn ausprobieren oder das ein oder andere Showprogramm genießen mit einer Tasse Glühwein in der Hand! 

3. Winningen im Lichterglanz, Winningen

15 km, 30.11. – 02.12.2018

Winningen veranstaltet zum 2. Mal Winningen im Lichterglanz. Über hundert Lichterketten sorgen für ein stimmungsvolles Ambiente. Hier und da sind in den engen, romantischen Gassen verschiedene Lichtinstallationen angebracht, die Winningen in einen ganz besonderen Glanz tauchen. Die vielen Winzer öffnen Ihre Tore, ca. 100 verschiedene Weihnachtsstände bieten Ihre Waren an. Der traditionelle Winninger Glühwein vom Winzer ist überregional beliebt. Ein besonderes Highlight ist der Nikolaus mit seinen echten Rentieren. 

Am Moselufer kommen die Kinder voll auf Ihre Kosten. Ein extra aufgebauter Märchenwald mit einer alten Dampfeisenbahn lässt nicht nur Kinderaugen leuchten. Hier kann der Nachwuchs eine Runde nach der anderen drehen. Weihnachtslieder dürfen nicht fehlen. Blasmusik und Dudelsack-Klänge sorgen für die richtige musikalische Untermalung. 

So schlecht ist der November also gar nicht, er hat sogar einiges zu bieten. Während wir zu Beginn Sankt Martin und die Karnevalszeit feiern, liefert er uns ab Mitte/Ende jede Menge Glanz und Weihnachtszauber. 

Ein Monat um an die Toten und Heiligen zu Gedenken ist er auch. Allerheiligen, Allerseelen und Totensonntag dienen als Erinnerung an die Verstorbenen. Bei uns doch eher ein Trauertag, so feiert man dieses Fest „Dia de los muertos“ in Mexiko riesengroß. Es ist eins der farbenfrohesten und rauschendsten Feste in Mexiko. 

Also, nicht immer nasskalt und ungemütlich sondern auch schillernd oder vielseitig ist der November. Dieses Jahr hat der November sich gewiss von einer seiner schönsten Seiten gezeigt. Fast frühjahrs ähnliche Temperaturen bescherten uns einen goldenen Herbst. Das Ehrbachtal schillert in sämtlichen gelb- und goldtönen, wie man es noch nie gesehen hat. Man konnte gar nicht mit gutem Gewissen auf dem Sofa herumliegen… man musste förmlich in den Wald und spazieren oder das gute Wetter für die ein oder andere Herbstwanderung noch nutzen. Dennoch hat dieses heimelige, wohlige und bequeme zu Hause hat ja auch was! Wir haben Zeit für ein Buch, ein Spiel oder gemütlich mal einen Film reinziehen. 

Wir freuen uns auf eine wundervolle Vor-Weihnachtszeit im November oder Dezember! Ebenso auf Euren Besuch oder Eure Buchung!

PS: Wir haben am 26.12. für Euch unsere Mühlen-Küche geöffnet!