Als die liebe Katja mich fragte, ob ich Interesse hätte, bei Ihrem neuen Podcast zu Gast sein, zögerte ich keine Sekunde und sagte direkt JA!

Wer nicht weiß was ein Podcast ist, ein Podcast ist das neue Radio nur ohne feste Sendezeit. Man kann sich den Podcast zu jeder Uhrzeit anhören und so oft man möchte. Ein Podcast kann auch jeder erstellen, hierfür benötigt man eigentlich kein großes Equipement, es reicht oft schon ein Smartphone und gutes Internet.

Katja und wir arbeiten schon einige Jahre zusammen, sie betreut unsere Homepage, macht hier und da auch unsere Printmedien, setzt Ideen auf unserer Homepage um. Da es auch für Katja so ziemliches Neuland ist mit dem Podcast, habe ich gedacht, jetzt ist Zeit für mein erstes Interview. 

Welche Termine haben wir auch schon groß derzeit im Lockdown? Also machen wir mal einen Podcast.  Manchmal muss man auch einfach mal über den Schatten springen und sich für neue Dinge öffnen, auch wenn es vielleicht unangenehm ist oder man nervös ist.

Ja, ich war aufgeregt. Es war 11.00 Uhr und der Zoom-Call ging los. Katja hatte sich schon eine Menge an Fragen überlegt. 

Ich durfte erzählen, warum ich das ganze mache, warum ich jeden Morgen aufstehe? Eine ganz gute Frage, warum stehe ich eigentlich täglich auf? Schulpflichtiges Kind, Hunger, Durst? 

Was gutes Essen ausmacht? Wie es zu den Kräutern kam? Wer sich die Rezepte ausdenkt! 

Da war Christian ganz hellhörig und hat mal genau zugehört, was ich da wohl erzähle. Aber es ist wie es ist, die Natur ist für mich als Nicht-Botaniker oft ein Fass ohne Boden und auch hier kann man einfach noch nicht alles wissen oder kennen. Wenn ich dann ein neues Kraut oder eine neue Frucht hier bei uns entdecke, wird recherchiert und ausprobiert. Das erfolgt in Zusammenarbeit. Ich bringe das wilde Gewächs an und wir tasten uns stückweise an die Umsetzung eines eventuellen Gerichts. Wenn es dann schmeckt, wird es etwas größer hergestellt und kommt auf die Speisenkarte. So läuft das bei uns ab und das ist auch der Funpart dabei. 

Ich durfte noch etwas mehr über Kräuter und auch die ganzen Angebote erzählen. Wie es uns im Lockdown ergeht, war natürlich eine der Fragen. Denn momentan gibt es neben dem „normalen Betrieb“ die Lockdown Situation, daneben die Sonja Heinz und die Familie Heinz. Es ist daher eine ganze Stunde Gesprächsstoff entstanden, aber so ist das eben mit zwei Frauen im Podcast! =)

Ich konnte von meinem neuen Mühlen-Ebook plaudern, das demnächst auf die Homepage gesetzt wird zum kostenfreien Herunterladen. Ich würde mich freuen, wenn es Anklang findet! 

Wer Lust hat kann gerne mal hereinhören, vielleicht auch mit einer guten Tasse Kräutertee. Den Alltag kurz vergessen und in unsere kleine heile Welt für ein Stündchen abtauchen!