Die Menschen, die hier in der Region leben, haben bestimmt schon mal von LeckerMYK gehört. LeckerMYK ist eine Initiative von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein mbH, der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik und der Kreisentwicklung Mayen-Koblenz gegründet. Durch den Zusammenschluss sollen alle Winzer, regionale Gastgeber und auch Hofläden für Einheimische und Touristen auf einen Klick sichtbar werden. Der regionale Genuss der Region soll somit für jedermann zugänglich sein! Unter der Internetseite
www.leckermyk.de sind alle mitwirkenden Gastgeber und Weingüter sowie die Hofläden aufgelistet. Ebenso gibt es einen Veranstaltungskalender der zahlreiche Wochenmärkte oder kulinarische Veranstaltungen in der Region auflistet. Wer ein bisschen auf der Seite herumstöbert, kann lokale Rezepte finden und sogar einen Blog mit lesenswerten Artikeln!

Warum erzählen wir das?

Na, ganz einfach! Wir sind auch einer von vielen LeckerMYK Gastgebern! Seit kurzem gehören wir auch dem Verein Heimat schmeckt! an. Getreu dem Motto: „Aus der Region für die Region“ fördert der Verein die landwirtschaftlichen Familienbetriebe in der Region und möchte durch Transparenz das Vertrauen der Verbraucher in die Produkte stärken. Auch hier gibt es eine informative Internetseite: www.heimat-schmeckt.de.
Ein LECKERMYK-Termin zum Vormerken: im Herbst (und Frühjahr) gibt es eine kulinarische Jahresaktion um ein regionales Produkt. Vom 08. – 16. Oktober 2022dreht sich alles um die Kartoffel! Die Gastgeber bieten tolle Speisen rund um die tolle Knolle!

Bis dahin ist noch etwas Zeit und darum möchten wir Euch die Wartezeit mit einem regionalen Rezept versüßen. 

Wenn es mal kühler sein sollte, kann man auch im Spätsommer mal einen Döppekoche genießen! =) 

Hier kommt unsere Variante! Viele an der Mosel haben hier ihren eigenen Stil. 

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 3 große Zwiebeln (gerieben)
  • 4 Mettwürstchen
  • 1 Bund Petersilie (fein gehackt)
  • 3 Eier
  • Salz 
  • Muskat
  • 1 Brötchen (aufgeweicht in Wasser)
  • 150 g Speckwürfel
  • Öl

Zubereitung:

Zuerst werden die Kartoffeln geschält, dann gewaschen und fein gerieben. Am besten im Sieb abtropfen lassen und die Kartoffelstärke auffangen. Anschließend die Flüssigkeit weggießen. Die Zwiebeln werden gepellt und ganz fein gehackt. Die Mettwürstchen werden in ganz feine Stücke geschnitten. Die Petersilie auch waschen, abtrocknen und fein hacken.

Die Zwiebeln mit Eier, Mettwürstchen, Petersilie, Brötchen und der Kartoffelstärke unter die Kartoffelmasse mischen. Anschließend kräftig mit Salz und Muskat würzen. 

Die Speckwürfel im Öl in einem Bräter andünsten. Die Kartoffelmasse dazugeben und auf einem 220°C vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten lang backen. Danach mit Oberhitze für 10 Minuten überkrusten bis der Döppekoche goldgelb ist. 

An der Mittelmosel gibt es auch eine vegetarische Variante mit Möhren, die im Übrigen auch sehr lecker schmeckt. 

Manche Haushalte verwenden statt Mettwürstchen nur Speck oder bereiten den Döppekoche mit Fleischwurst zu. Also, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! 

Viel Freude beim Ausprobieren!

PS: Vielleicht sehen wir uns im Oktober bei LECKERMYK bei der Kartoffelwoche.